Ich will doch nur wissen, wie spät es ist…

Scroll down to content

Also, wie spät isses?

Früher (wann genau eigentlich früher?) glitt unser schneller Blick auf das rechte Handgelenk, um die auf die Armbanduhr zu schauen. Einige schauten auf ihr Linkes. Das erwähne ich, um die andere Hälfte nicht auszugrenzen.

Die innere Frage nach der Zeit ist ein Impuls und diesem gehe ich und meine Mitmenschen nach. Ich greife nach meinem Smartphone, verorte mich, das heißt, ich bleibe bestenfalls stehen, berühre den Screen und dann… dann passiert es!

Das kennt vermutlich jeder Smartphone-Owner? Was passiert denn? Wir schweifen ab. Wir daddeln plötzlich bei Whatsapp, weil neue wichtige Mitteilungen von Freunden und der Schwiegermutter hereingeflattert sind. Wir hängen im unseren E-Mail-Account, weil Rechnungsbestätigungen in den richtigen Ordner abgelegt werden müssen. Wir probieren mit unseren flinken Fingern die neueste beworbene App aus. Ah, die könnte was taugen, denke ich, die lade ich mal flugs runter. Wir switchen zwischen Facebook und Instagram und mit Sicherheit auch noch in anderen hippen Netzwerken. Alles gecheckt! Ich stecke das Handy in die Jackentasche.

Dann setze ich meinen Weg zum Ziel fort. Dann fällt mir plötzlich nach ein paar Metern ein: Wie spät isses?

Ich zücke mein Smartphone aus aus der Jackentasche. Ah, eine neue Nachricht….

Liebe Grüße//Eure Frau Buecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: